Tür der chinesisch-amerikanischen Beziehungen „kann nicht geschlossen werden“: Chinas neuer Botschafter

German.xinhuanet.com| 30-07-2021 14:53:51| 新华网
German.xinhuanet.com| 30-07-2021 14:53:51| 新华网

WASHINGTON, 28. Juli (Xinhua) -- Chinas neuer Botschafter in den Vereinigten Staaten, Qin Gang, sagte am Mittwoch, er glaube, dass „die Tür der Beziehungen zwischen China und den USA, die bereits geöffnet ist, nicht geschlossen werden kann“.

„Dies ist der Trend der Welt, der Ruf der Zeit und der Wille des Volkes“, sagte Qin in seinen Ausführungen gegenüber chinesischen und US-Medien bei seiner Ankunft in den Vereinigten Staaten.

Vor 50 Jahren stattete Dr. Henry Kissinger China einen geheimen Besuch ab und öffnete die Tür zur Normalisierung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen, sagte Qin. „Es war während des Kalten Krieges, damals gab es praktisch keinen Kontakt zwischen den beiden Ländern. Dr. Kissinger musste über ein Drittland heimlich nach China reisen.“

„Fünfzig Jahre später kann ich als 11. chinesischer Botschafter in den Vereinigten Staaten vollkommen offen reisen und direkt in dieses Land fliegen. Wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat“, sagte Qin.

Im letzten halben Jahrhundert hätten die chinesisch-amerikanischen -Beziehungen sich trotz Drehungen und Wendungen weiter entwickelt, sagte Qin.

„Es gibt nicht nur einen tiefen Einfluss auf die beiden Länder, sondern auch der Lauf der Geschichte und die Welt werden erheblich verändert. Die Welt macht heute große Veränderungen durch, die in einem Jahrhundert nicht gesehen wurden“, sagte er.

Vor seiner Amtszeit als Botschafter war Qin stellvertretender chinesischer Außenminister. Sein Vorgänger, Botschafter Cui Tiankai, beendete seine Amtszeit und kehrte am 23. Juni nach China zurück.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

010020071360000000000000011100001310096923