Xinhuanet Deutsch

Dorf ethnischer Minderheit erhält durch Armutsbekämpfung neues Aussehen

German.xinhuanet.com | 05-02-2021 09:55:26 | 新华网

QIANXI, 4. Februar 2021 (Xinhuanet) -- Eine Frau der ethnischen Gruppe Miao arrangiert Kunsthandwerke in einer Werkstatt zur Armutsbekämpfung im Dorf Huawu in der Gemeinde Xinren der Miao im Kreis Qianxi der Stadt Bijie, der südwestchinesischen Provinz Guizhou, 3. Februar 2021. Das Dorf Huawu in der südwestchinesischen Provinz Guizhou, das sich tief im Wumeng-Gebirge befindet, ist mit der Annäherung des Frühlingsfestes voller festlicher Atmosphäre. Mit herrlichen Bergen, weitem Gewässer und malerischer Landschaft wird das Dorf als „Hundert-Meilen-Galerie“ bezeichnet. In den letzten Jahren hat sich das Dorf Huawu dank der Armutsbekämpfungspolitik rasant entwickelt. Die Dorfbewohner zogen in ein neu gebautes Dorf, mit flachen und sauberen Straßen, die direkt zu jedem Haus führen. Im Jahr 2017 wurde das Dorf Huawu aus der Armut befreit. Dieses Dorf ethnischer Minderheit, mit einer Armutsquote von 66,3 Prozent in der Vergangenheit, hat ein völlig neues Aussehen erhalten. Die Veränderungen im Dorf Huawu sind ein lebendiger Inbegriff des Verlaufs der Armutsbekämpfung in Chinas Gebieten ethnischer Minderheiten. (Quelle: Xinhua/Ou Dongqu)

   1 2 3 4 5 6   

010020071360000000000000011100001397224811